Weisheit ist aus, die globale Informationsgesellschaft hat sie relativert……. und die Intelligenz wurde in alle Fachrichtungen zerstreut, man trifft sie nur noch selten, seit aus gebildeten Denkern mit Wissen überfüllte Idioten gemacht wurden.

Parmesan und Partisan,
wo sind sie geblieben?
Partisan und Parmesan,
alles wird zerrieben.

M. Beltz

08.07.20

*tonne*

Aber ich bitte Sie Herr Graf, so machen wir Kyniker, sie erinnern sich, die Leute die lieber eine Tonne bewohnen als mit dem Gesocks gemein zu sein, das. Man gibt der Masse soviel Leine, dass sie sich darin verheddert und mit jenen, die dies nicht tun, befasst man sich, vielleicht. Das sind dann auch jene, die etwas bewirken könnten, jene die etwas machen, meines Gleichen, der Rest Gedöhns.

Menschenfischer ist mein Handwerk, ich scheide beruflich die Angeber von den Machern, letztere lass ich dann gerne für mich arbeiten. Nur die Gesellschaft von Menschen, die mit Widerspruch geschickt umgehen, jene die lieber barfus bleiben, würdige ich eines weiteren Blickes ……. alles andere ist musisches Unterhaltungsprogramm, wie das hier.

Jeder Mensch besitzt den Wert, den er sich selbst beimisst. Das mit den Schuhen ist fies, aber effektiv und oft unbezahlbar in seiner Komik

Wenn ich

mich mit dem Frauenbild der Muselmanen beschäftige, überkommt mich eine ähnlich aggressive Bombenstimmung wie beim Studium des Rassenblödsinnes nationaler Deppen oder den komischen Ansichten des purpurnen Kinderschändervereins. Wie können Menschen nur an solchen Schwachsinn glauben? Ist es wirklich möglich, dass so viele Birnen so hohl sind???

Allah ist gross, Allah ist mächtig,

wenn er auf dem Stuhl steht, misst er einssechzig! 

Gelehrter Stumpfsinn

Ein cooles Schulfach wäre Sozialkunde!

HGB, BGB, Steuerrecht, Strafgesetzbuch, Sozialgesetzbuch, Arbeitsrecht ……. den Kram hab ich meinen Azubis immer selber beibiegen müssen. Erschreckend wie wenig Basiswissen selbst Abiturienten diesbezüglich haben. Man erkennt zweifelsfrei die Erziehung zum Dummkopf, Bildung und Transferwissen, also die Lehre der möglichen Ableitungen, wird offensichtlich weder in der Schule noch in den Studiengängen (seit der Reform) vermittelt. Neulich fragte ich einem Master (!) der Logistik was Pepsi und Coke gemeinsam haben, das ? in seinen Augen war erschreckend.

Wenigsten können die „jungen Menschen“ nicht mehr mit Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes in Konflikt geraten. Da ist nichts mehr, was antastbar wäre.

Denken verkommt zur Glückssache, lediglich die unbegründete Anspruchshaltung, „Hier bin ich, sorgt gefälligst für mich!“ die hat sich ausgebreitet wie blöde, dagegen ist so eine Coronapandemie absoluter Kindergeburtstag.

Wahnsinn

man nimmt mich als ruhige, bedächtige Person wahr, aber das ist die Lüge, die ich erfand um meine Umwelt in Sicherheit zu wiegen.

Sie Wahrheit ist: Ich bin vollkommen IRRE und WAHNSINNIG! Im Grunde glaubte ich noch nie was ich denke, denn es IST immer Beides, vernünftig und unsinnig.

Für Problemlösungen taugt diese Denkweise allerdings sehr, die Essenz die ich in den letzten Monaten daraus extrahierte ließ mich heute sagen; Coronakrise? Hab ich geschäftlich nix von gemerkt, war doch n lukrativer Event!

👌😂😂😂

Wir sahen die Bilder aus Italien und dachten, es wäre die Wahrheit. Tatsächlich aber hat schon 2019 ein namhafter Regisseur in der Wüste, nahe Las Vegas, einen Katastrophenfilm mit genau diesem Thema gedreht. Dazu baute man ganze Städte als Kulissen auf und beschäftigte unzählige Komparsen.

Unter großen Aufwand beschaffte man Fahrzeuge und Bekleidungen aus allen Ländern.
Die Filmindustrie hat mit viel Mühe sämtliche medizinische Geräte und Utensilien als Attrappen nachgebaut und mit Displays und Lampen versehen.

Digital wurde noch fehlendes Bildmaterial erstellt und eingefügt. Unter anderem das entsprechende Wetter und die Tageszeit.

Der Regisseur legte besonderen Wert darauf, vor allem unbekannte Nachwuchsschauspieler und Laiendarsteller zu beschäftigen. Sie bekamen ausführliche Unterweisungen von Professoren und Spezialisten aus den Bereichen der Medizin und Psychologie, um das Krankheitsbild möglichst naturgetreu darstellen zu können.

Leider konnte der Film aus finanziellen Gründen nicht beendet werden. Jedoch wurde nach dem Insolvenzverfahren sämtliches Filmmaterial an ein Multilaterales Unternehmen verkauft, deren Eigentümer noch nicht ermittelt werden konnten. Die Rechte wurden weltweit als Franchise-Produkt vermerktet.

In Deutschland ging die erste eigene Vermarktung schon im Dezember 2019 an den Start. Heimische Politiker wurden per Software und Stimmmodulation erstellt. Ehemalige, verfallene und abgelegene Groß-Gebäude wurden für die Außenaufnahmen mit Kulissentechnik äußerlich in Krankenhäuser verwandelt. Leerstehende Bürogebäude wurden als Drehort für Arztpraxen und Krankenzimmer umgestaltet. Die medizinischen Geräte-Attrappen wurden in kleinen Handwerksbetrieben unter Verschwiegenheit hergestellt. Ausgemusterte Rettungsfahrzeuge wurden neu lackiert.

Auch in Deutschland konnte man auf viele Laiendarsteller und Hobbyakteure zurückgreifen. Die Darstellung unterschiedlichster Symptome und psychischer Leiden wurde dabei von Spezialisten entwickelt und eingeübt.

Besonderer Aufwand wurde bei den Folgen der Krankheit betrieben. Vor allem das Beschreiben von Symptomen Verläufen erforderte besondere Schulungen.
Anerkannt werden muss die Schauspielleistung bei der Beschreibung von Atemnot, fehlender Sauerstoffsättigung, verminderter Leistung, Gedächtnisverlust, Organschädigungen, Einschränkung motorischer Fähigkeiten, angegriffener Nervenbahnen, erschwerte Schreib-und Sprachvermögen, Merkfähigkeit und weiter Erscheinungen vor allem nach der überstandenen Krankheit. Allesamt frei erfunden, aber grandios gespielt.

Auch das Darstellen von Ärzten, Virologen und Pflegekräften erfordert besonderen Einsatz, konnte aber perfekt realitätsnah erstellt werden.
Weiterhin, als besondere Leistung, konnten die Macher auf perfekte gestellte Röntgenbilder, Diagramme, CT-und MRT-Bilder zugreifen.

Als Fazit lässt sich erklären, den Menschen wurde eine absolut perfekte Inszenierung dargeboten und nur wenige Eingeweihte haben diese Lüge durchschaut.

Wer nix erwartet wird nicht überrascht.Was ist schlimmer? Die Gleichgültigkeit oder die Unwissenheit?Keine Ahnung und es ist mir auch vollkommen egal.Nüchtern betrachtet vergeht die Welt gerade im rasenden Stillstand, der die Stanze der gleichgültigen Beliebigkeit treibt. Imposant wie verheerend sich 75 Jahre relativen Friedens auswirken können …. Uniformierung durch Überinformation erzeugt scheinbar gleichgültigen Gleichklang.Ich persönlich denke dazu: Auch nicht besonders lecker das Eigenbrot.

„Ich bin der Geist der stets verneint! / Und das mit Recht; denn alles was entsteht / Ist werth daß es zu Grunde geht; / Drum besser wär’s daß nichts entstünde. / So ist denn alles was ihr Sünde, / Zerstörung, kurz das Böse nennt, / Mein eigentliches Element.“ – n Frankfurter hat das mal aufgeschrieben.

Ich denk in letzter Zeit oft über meinen Zerfall nach……. iss wohl nicht mehr lange bis es soweit ist. Die Zeichen und Impulse, die ich im „Innen“ wahrnehme, sind deutlich. Ich spech mit niemandem darüber, aber ich betrieb natürlich während meines dreimonatigen Krankenhausaufenthalts so meine Studien und gehe nicht zu Nachsorgeuntersuchungen WEIL das Ergebnis missfallen wird🤷🏻‍♂️

Panikattacken nehm ich übrigens nicht ernst, iss wie mit der Manie, das geht vorbei, Biochemie. Für n fast Sechzigjährigen mit der Vergangenheit bin ich übrigens noch gut in Form, aber s iss klar, die Magenspieglung wird ne Speiseröhrenverengung ergeben und das Lungenröntgen…. spannend fänd ich nach Metastasen zu forschen.

Angst vor den Befunden hab ich keine, aber ich spüre deutliche Spuren des „Festhaltens“, die Besorgnis um mich herum ist eindeutig uncool.

Gar viele Gedanken kreisen um enttäuschte Erwartungen ………. sooo viele hätt ich gerne noch erfüllt, aber wann???

Mein eigentliches Element, mein Geist, rät mir die vergänglichen Bande der erwartungsfrohen Sünde zu zerstören und mich selbst zu verneinen bevor mich das Elend des Dahinsiechens ereilt.

Die Ursache meiner Panikattaken? Das heulende Elend der Zurückbleibenden, die Erwartungen derer belasten mich sehr. Die Emotionalen, nicht die Materiellen.

Noch zwei, drei Monate und ich hab meinen Nachlass geregelt, offiziell schulde ich dann nur noch mir etwas und hab n Kredit auf mein Erbe aufgenommen, wenn man damit umgehen könnte, ein Vermögen, in den Händen jener, die es Erben werden, eine Last, aber eine einfache Liquidierung. Ich kam mit nix, ich hatte nie etwas ausser horrenden Schulden und es bleibt nix übrig, ausser meiner Firma, die mir ne halbe Millionen schuldet. Ein äusserer Wert, der die „innere Genusssucht“ halbwegs aufwiegt, ist er doch ne Nullnummer zuungunsten der Steuerlast.

Ein BÖSES Trotzkind ergibt sich einfach aus meiner Haltung; Was ich nicht verneinen kann, das wird wahr.

Heute war ich wahr und morgen werd ich gewiss auch wieder das Verneinen meinerselbst versäumen.

……… aber übermorgen.

Die wahre Freude ist eine ernsthafte Sache. (Lat.: Verum gaudium res severa est.)

Seneca

Einen Sack voll Panik

trag ich mal wieder mit mit rum. Wo der Schexxsdreck wohl wieder herkommt?

Wahrscheinlich verzwirbeln sich gerade die Summe der „Gefahren“ und Risiken in meinem Unterbewusstsein zu einem grossen Klumpen und versorgt mich mit diesen merkwürdigen Attacken.

Iss auch schwer zu ertragen, diesen Krisenmanagement, kaum hat man ein Problem gelöst, kommt die nächste knackige Nuss und ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich noch genug Energie hab um da durchzugehen. Seit meiner Nierensache bin ich auch nur noch ein Schatten dessen, der ich mal war.

Hinzu kommt, dass in der Familie ein Egoist alles als Seins deklariert. Finaler Bruderzwist wird provoziert, warum? So ein Mist produziert doch nur Verlierer.

Ich darf mich nicht fürchten. Die Furcht tötet das Bewustsein. Die Furcht führt zu völliger Zerstörung. Ich werde ihr ins Gesicht sehen. Sie soll mich völlig durchdringen. Und wenn sie von mir gegangen ist, wird nichts zurückbleiben. Nichts außer mir.

Frank Herbert