Sackbahnen

Nun ja, ich bin ja eher der absichtslose Hingugger!

Sehen, Lesen, Hören, Nachfühlen, zur Kenntnis nehmen, nicht aufregen, möglichst VIELE Meinungen zu herausragenden Fehlentwicklungen bilden, diese überspitzt wieder unter die Leute bringen, von anderen Hirnen ersonnene Handlungsempfehlungen zum Thema studierend reflektieren, weitergugge. Das machte mich zu einem exzellenten Pfadfinder, ich fand immer Wege, zu allen Zielen, zu allen Zeiten, ein Leben als scheinbares Glückskind liegt hinter mir.

Sehe ich mich um, dann steht es da draußen 11:0 im Spiel um das menschliche Miteinander für die menschlichen Bestien. Ich war also Zeit meines Lebens auf der Verliererseite. Nein, ich hege darüber keinen Groll, ich wählte diese Exsistenz aus freien Stücken. Das herzlose Agieren, dass einen gewinnen lässt, beherrsche ich zwar ziemlich gut, aber ich bin ein Wolf, der frisst um zu überleben, keine Menschenbestie, die hortet um andere leiden zu sehen.

Das Dasein unter diesen verschissenen Menschenaffen unsrer Zeit ist mir so zuwieder, dass ich mich problemlos selbst morden könnte, aber ich ziehe es vor noch ne Weile zu stören.

Und so suche ich den Gedanken, was ich mit meinen verbleibenden Jahren angangen soll, aber der will und will sich nicht einstellen.

Ich bin vollkommen frei, nix mehr zu verlieren, nix mehr was mich hält, na ja, fast, es gibt noch Menschen die mir wichtig sind, mein Lebensziel, erstmal wieder komplett aus dem Rahmen fallen, ist erreicht!

Und nun?

Schnarschsäcke

Der Mensch ist einfach nur ein archaischer Überlebensorganismus, der immer noch nach dem Prinzip „FickenFressenSchlafen“, also Überleben, funktioniert, der lernte seine Umwelt tiefgreifend zu manipulieren, es aber versäumte sein Wesen dieser Fähigkeit anzupassen.

Für jeden Scheiss braucht man hier n Schein auf dem steht, dass man dazu befähigt ist. Nur die eigenen Nachkommen darf man ohne jegliche Qualifikation zeugen und aufziehen.

Wohin das führte, sieht man in den Fußgängerzonen, fette, bunte Menschen, meist schlecht gekleidet, oft komisch angemalt und an merkwürdigen Stelle mit Metallen beschlagen, irren durchs Kettenkarussell der ewig gleichen Einkaufsmeilen und kaufen gestanzten Scheissdreck um sich als Individualschablone darzustellen. Eigentlich kann der Mist komplett weg!

Obwohl, dann wär ja ein Teil meines Lieblingsunterhaltunges am Arsch, ich setzt mich so gerne an den Rand dieses Geschehens und lach mich innerlich kaputt über diese kollektive Dummheit, die das dort anwesende Volk so ernsthaft betreibt.

Dort, im Schatten der Konsumtempel, erkennt man unschwer die Gründe, warum diese Welt stibt. Milliarden Raupen Nimmersatt fressen sich durch sie durch.

Was bleibt einem anderes, als verständnisloses Kopfschütteln oder herzhaftem Lachen im Angesicht dieser Aussichtslosigkeit?

„Achten Sie auf Ihre Gedanken“ ist für mich übrigens unmöglich! Wenn ich gut drauf bin gelingt es mir ab und an den rasenden Ablauf der Gedankenfolge zu beobachten. Konzentrationen herzustellen ist relativ anstrengend, ständige Assoziationen lenken sehr ab. Ich hab das eigentlich schon lange aufgegeben und verlass mich vollkommen auf die in mir aufleuchtenden Handlungshinweise. Auch Probleme löst mein Hirn im Grunde ohne mein Zutun, mein einziger Job dabei ist die Informationsbeschaffung……

Fresssack

Chos ist das was der eindimensional denkende Mensch wahrnimmt!

Erst das Wissen darum, dass die Struktur der Welt paarig angelegt ist und alles auf vergänglichem Ausgleich basiert gibt den Sinneseindrücken auch Sinn.

So hängt an jedem Gut ein Böse, und an jedem Neuen ein Vergangenes ……

Das bleibt wohl den Meisten unbewusst, sonst würden sie anders agieren. Das Leben bleibt eine Lotterie für sie.

Und so beschäftigen sich garzuviele in paariger Nutzlosigkeit und machen aus hochwertigen Lebensmitteln das einzige scheinbar Sinnvolle, Stuhlgänge.

Nicht von ungefähr ist man was man isst und das Liebe durch den Magen geht, ist offensichtlich!

Ich seh viel Eigenliebe, wenn ich mich so umsehe…….

Die Qual der Wahl

Nun ja, ich bin ziemlich ratlos. Wie es scheint, hab ich vollkommen recht mit meiner Einschätzung, dass die gesellschaftliche Intelligenz nen negativen Quotienten hat. Ich gebe den Politikern wenig Schuld an den Umständen, es war ja immer die Wahl der Leute, die letztlich zu dieser brennenden Welt führte. Auf Klimaneutralität bis 2050, hat man sich geeinigt, 30 weitere Jahre in denen der Käse so weitergeht! Und warum ist das so? Weil niemand, der die notwendigen Schritte einleiten würde mehrheitsfähig ist. Selbst die konservativen Grünen, vom Umweltschutzaspekt eh zur Lachnummer verkommen, werden für ihre mageren Vorschläge als Ökofaschisten deklariert.

Was würde passieren, wenn sich mal jemand trauen würde, das Erforderliche einzuleiten?
Einfaches Beispiel: Die Kosten der Umweltzerstörung werden in den Benzinpreis includiert, das Zeug kostet also ab morgen n € mehr. Weltuntergang nicht nur in Germany😂😂😂😂

Und jetzt denken wir dieses Modell mal Weltweit…… ach ich glaub, das können wir uns sparen, erfreuen wir uns lieber an einem Waldbrand in Sibirien, der mittlerweile die Fläche der Schweiz abfackelte, fragen uns wie wir die Schuld dafür den Politikern geben können und sehen zu, wie Vollpfosten im Präsidialamt diese dann den Kurden weitergeben, wie in der Türkei.

Ich? …….. hab angesichts solcher hirnrissiger Umstände jegliche Hoffnung für unsre Gattung verloren.