Wahrheit?

es gibt für mich keine Wahrheit …….. mehr. Ich registriere was geschah und vermute was kommt, immer im Angesicht des möglichen Irrtums. Mein Irrtum, geboren aus dem Wissen um mein Unwissen. Ohne Urteil, ohne Groll, ohne Glaube, ohne Hoffnung ertrage ich was über mich ergeht. Mehr Wahrheit kenn ich nicht ……… mehr. Ein grandioser Lügner war (bin?) ich, alle dürfen sich von mir genarrt fühlen, auch ich. Und doch war ich der Realität immer näher als all die Ahnungslosen, jene die IHRE (Lebens-)Lügen mit der Wahrheit verwechseln.

Ich hab keine Lust mehr, ich bin zu alt für diese Kindereien. Wahrheit, Lüge ist doch einerlei. Die Welt besteht aus Wahrscheinlichkeiten. Man kann sie sehen, man kann sie ignorieren, man kann auf sie wetten. Nichts bleibt wie es war.

Auch das beste Essen sieht nach der Verdauung Scheisse aus.

Werbeanzeigen

Kurzdenker

Warum hab ich eigentlich IMMER den Eindruck, dass die Leute mit denen ich Rede, maximal 1/3 von den möglichen Konsequenzen die mir möglich erscheinen wahrnehmen?

Ausnahmen kenn ich nur wenige, Leute die weiter als ich denken begegen mir kaum.