Verfickte Sackratten

Glück ist absolut überbewertet! Die Menschheit hat in ihrem Streben danach die Heizung der Welt hochgedreht und ist in einen solchen Tran geraten, dass sie sich noch nicht mal die katastrophalen Folgen ihrer blödsinnigen Glückseligkeit eingesteht.

Man sollte den Dummköpfen, die nach Glück streben, einfach Heroin verabreichen, das könnte uns wahre Menschen vielleicht noch vor der Verderbnis bewahren!

Ein Kommentar zu „Verfickte Sackratten

  1. Das Streben nach Glück – oftmals mit einem Rausch verbunden, einem stoffindizierten oder auch nur einem Sinnenrausch – ist dem Menschen innewohnend. Aber dauernd im Glück zu sein hält keine Sau aus.
    Das Streben nach Glück, wie es oft verstanden wird, habe ich nie kapiert. Macht Geld etwa doch glücklich? Dass kein Geld in unserer Gesellschaft unglücklich macht, machen muß und soll, das ist eine Binsenwahrheit.
    Das Streben nach Glück in eine Verfassung zu schreiben kam mir immer seltsam vor und ich habe nie begriffen, was die Gründerväter der Staaten damit meinten. Was daraus gemacht wird ist meistens eine Perversion (.und braucht Verfassungszusätze, denn wie sollte jemand ohne Knarre glücklich sein.)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s